Ziele

  • Studierende können die relevanten Rechtsbereiche des österreichischen und europäischen Migrationsrechts benennen.
  • Studierende können Grundprinzipien des Migrationsrechts exemplarisch beschreiben und vergleichen.
  • Studierende können Probleme der migrationsrechtlichen Regelungen und Grenzen der migrationsrechtlichen Steuerbarkeit darstellen und analysieren.

Vortragende

Dr. Johannes Peyrl, Univ. Prof. Dr. Mathias Czaika, Mag. Claudia Schmidt, Dr. Albert Kraler

Inhalte

  • Nationales Aufenthalts- und Arbeitsrecht
  • Menschenrechte, Genfer Konvention und Asylrecht
  • Europäisches Migrationspolitik
  • Migrationspolitische Strategien und Debatten

 

 

Termin:    

28. April - 01. Mai 2022

 

Seminarzeiten:

Donnerstag bis Samstag:       09:15 - 18:30 Uhr

Sonntag:                                   09:15 - 17:00 Uhr

 

 

 

Teilnahmegebühr (viertägiges Modul): EUR 950,--

Zielgruppe

Verantwortliche, MitarbeiterInnen und Führungskräfte in folgenden Bereichen:

  • Politik und Verwaltung
  • Internationale Wirtschaft
  • Strategisches Management
  • Interessensvertretungen und Versöhnungsinitiativen
  • Staatliche und nichtstaatliche sowie inter- und supranationale Organisationen
  • Entwicklungszusammenarbeit
  • Wissenschaft, Forschung und Lehre
  • Tätigkeiten im Menschenrechtsbereich
  • Internationale zivile Friedensdienste
  • Internationale Kulturarbeit und Tourismus
  • Medienbereich
  • Hilfsorganisationen
  • Bildungs- und Weiterbildungseinrichtungen
  • Klima- und Umweltprojekten
Abschluss
Teilnahmebestätigung
Lernformat
Dauer
4 Tage
DFP-Punkte
7
Teilnahmegebühr
EUR 950,--
Präsenzphasen
Do-So
Beginn
28. April 2022
Sprache
Deutsch
Studienort
Donau-Universität Krems
Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
3500 Krems
Veranstalter

Anmeldung

organisationsassistenz

Zum Anfang der Seite