Beschreibung

Der Klimawandel und zunehmende Extremwetterlagen wie langanhaltende Hitzeperioden stellen die EntwicklerInnen und PlanerInnen zukunftsfähiger und thermisch beherrschbarer Gebäude vor neue Herausforderungen. Vordergründig stehen dabei Planungsstrategien zur Minimierung des Kühlbedarfs im Interessensfokus - noch vor dem Einsatz von Kühlmethoden und den damit verbundenen zusätzlichen Energieaufwendungen. Zur Senkung des Kühlbedarfs in neuen und sanierten Gebäuden ist es notwendig, die Wechselwirkungen von Entwurfs- und Planungsentscheidungen auf kühlbedarfsrelevante Eigenschaften von Gebäuden zu berücksichtigen. Integrale Planungsprozesse und die Miteinbeziehung aller projektbeteiligten Personen sind deshalb unabdingbar. Das Forschungsprojekt smartKB* entwickelte dafür geeignete Methoden und Handlungsempfehlungen auf drei Maßnahmenebenen: von der Optimierung und Verwendung geeigneter Bebauungsstrukturen über Entwurfsstrategien und passive Maßnahmen für Gebäudekonzepte bis zur Kühlenergiebedarfsreduktion durch integrale Planungsprozesse.

Details

Projektzeitraum 01.11.2013 - 31.10.2014
Fördergeber FFG
Förderprogramm Haus der Zukunft plus
Department

Department für Bauen und Umwelt

Zentrum für Immobilien- und Facility Management

Projekt­verantwortung (Donau-Universität Krems) Dipl.-Ing. Christina Ipser
Projekt­mitarbeit Dipl.-Ing. Dr. Gregor Radinger, MSc Ass. Prof. Dipl.-Ing. Dr. Daniela Trauninger Dipl.-Ing. Markus Winkler
Zum Anfang der Seite